• In der Pressekonferenz standen (v.l.) Sportdirektor Toni Wachsmuth, Kapitän Johannes Brinkies und Cheftrainer Joe Enochs Rede und Antwort.

Zwickau-Trainer Enochs: "Wir spielen natürlich auf Sieg!"

Zuletzt aktualisiert:

Noch drei Tage, dann startet für Fußball-Drittligist FSV Zwickau wieder der Liga-Alltag. Die lange Pause wegen der Weltmeisterschaft in Katar sei für alle Neuland gewesen, aber die Jungs hätten das gut angenommen, sagte Trainer Joe Enochs zur Spieltags-PK am heutigen Dienstag. "Ich weiß, dass es nicht angenehm ist, immer trainieren zu müssen ohne ein Ziel vor Augen zu haben".

Das ist nun vorbei: Am Freitagabend (19 Uhr) empfangen die Rotweißen mit dem VfB Oldenburg einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. "Und da gilt es das, was wir besprochen und trainiert haben, auf den Platz bringen", so der Coach. "Wir spielen natürlich auf Sieg."

Seit Montag trainieren auch zwei Probespieler mit: Verteidiger Janek Sternberg und Mittelfeldspieler Caniggia Elva. Beide hätten sich sofort zurechtgefunden, auch weil es ihnen die Mannschaft leicht gemacht hat, so Enochs. Eine Verpflichtung vor der Partie am Freitag gegen den VfB Oldenburg werde es aber definitiv nicht geben, sagte Sportdirektor Toni Wachsmuth. Man wolle sich Zeit lassen und nichts überstürzen. 

Audio:

Joe Enochs