Schwere Gewitter mit Hagel und bis zu 50 Liter Regen drohen

Zuletzt aktualisiert:

Am Freitag könnte es in Sachsen ungemütlich werden. In der schwülwarmen Luft können sich im Tagesverlauf örtlich starke, teils auch schwere Gewitter bilden. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) muss mit heftigem Starkregen bis 40 l/qm innerhalb einer Stunde gerechnet werden, vereinzelt sind sogar noch höhere Mengen wahrscheinlich. Begleitet werden die Gewitter teilweise von stürmischen Böen. Auch Hagelkörner bis zur Größe eines Tischtennisballs sind möglich.

Die Gewitter sind nach Angaben der Meteorologen räumlich stark begrenzt und treffen mit voller Intensität meist nur wenige Orte. Das heißt, dass nur wenige Kilometer entfernt weiter die Sonne scheinen kann.

Für Einschulungspartys besser wetterfeste Alternative vorbereiten

Im Laufe der Nacht zum Samstag gehen die Schauer und Gewitter gebietsweise in schauerartigen, gewittrigen Regen über. Örtlich sind dann über mehrere Stunden hinweg unwetterartige Starkregenmengen zwischen 30 und 50 l/qm nicht auszuschließen. Dadurch kann es laut DWD zu Überflutungen kommen. Beispielsweise können Keller volllaufen oder Unterführungen überschwemmt werden.

Über aktuelle Unwetterwarnungen informieren wir Sie im laufenden Programm oder auch der Deutsche Wetterdienst auf seiner Website.