Polizei fahndet nach Schockanruf-Betrüger

Zuletzt aktualisiert:

Mit einem Phantombild fahndet die Polizei nach einem Betrüger, der gemeinsam mit einer Komplizin ein Rentnerehepaar in Plauen um sein Erspartes gebracht hat. Der Fall liegt eine Woche zurück. Da hatte sich eine unbekannte Frau telefonisch gemeldet und als Polizeibeamtin ausgegeben. Mittags fand dann vor dem Einwohnermeldeamt eine Geldübergabe an einen Unbekannten statt. Nachdem ihm das Geld ausgehändigt wurde, entfernte er sich zügig in Richtung Stadtgalerie.

Beschreibung: Der Mann war etwa 1,75 Meter groß und korpulent mit Bauch und einem runden Gesicht. Der Mann hatte ein südländisches Erscheinungsbild und trug eine Halbglatze mit dunklen Haaren sowie einen gepflegten Dreitagebart.  Auffällig war ein knopfartiger Ohrring im linken Ohr. Weiterhin war der Mann sportlich gekleidet, trug ein ausgewaschenes olivgrünes T-Shirt und eine dunkelblaue oder schwarze Hose.

Die Polizei fragt: Waren Sie zum Tatzeitpunkt (22.08.2022, 11:45 Uhr bis 12:45 Uhr) im Bereich der Rathausstraße unterwegs und können weitere Angaben zu dem unbekannten Mann machen oder können Sie anhand des Phantombildes weitere Hinweise zu seiner Identität geben? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer (0375) 428 4480 bei der Kriminalpolizei Zwickau.