Großdemo gegen Energiepolitik in Plauen

Zuletzt aktualisiert:

Rund 3.000 Menschen haben am Sonntag in Plauen unter anderem gegen die aktuelle Energiepolitik demonstriert. Zu dem Protest hatte das „Forum für Demokratie und Freiheit“ im Internet aufgerufen. Die Teilnehmer trafen sich am Wendedenkmal und zogen wenig später über die Bahnhofstraße zum Albertplatz.

Bei der anschließenden Kundgebung forderten Redner unter anderem eine „Reform der Demokratie wie in der Schweiz“, die „Einhaltung des Zwei-plus-Vier-Vertrages“ und „Frieden mit allen Ländern“. Auf Plakaten wurden mehrere Aussagen von Grünen Politikern hinterfragt. Vom Oberbürgermeister der Stadt Plauen, Steffen Zenner, verlangten die Demonstranten einen Energienotfallplan.

Zwischenfälle gab es nicht. Die Organisatoren betonten mehrfach, dass sie jeglichen Extremismus ablehnen. Für die nächsten Wochen kündigten sie weitere Aktionen an.