Autobahn gesperrt - Schneefälle sorgen für Behinderungen

Zuletzt aktualisiert:

Neuschnee hat im morgendlichen Berufsverkehr viele Autofahrer kalt erwischt. Straßen und Autobahnen verwandelten sich in Rutschbahnen. Fahrzeuge stellten sich quer und blieben liegen. Die Schwerpunkte lagen aus Sicht der Zwickauer Polizei auf der Autobahn A4 und rund um Plauen. 

Die A4 musste zwischen Hohenstein-Ernstthal und Glauchau gesperrt werden. Dort waren ein LKW und ein PKW zusammengestoßen. In der Folge rutschte der Laster eine 15 Meter tiefe Böschung herunter. Die Ladung verteilte sich neben der Fahrbahn. Eine Polizeisprecherin sagte am Vormittag (10:30 Uhr), dass die Bergung noch drei bis vier Stunden dauern könnte. 

Allein im Raum Plauen gab es am Mittwochmorgen 14 Glätteunfälle, 10 davon im Stadtgebiet. Die Polizei bittet, die Fahrweise den winterlichen Straßenverhältnissen anzupassen.