Zeugen stoppen betrunkenen Unfallfahrer im Vogtland

Zuletzt aktualisiert:

Zeugen haben im Vogtland einen sturzbetrunkenen Autofahrer gestellt. Der Mann war Sonntagabend in Neudorf gegen das Schild auf einer Verkehrsinsel gefahren und wollte abhauen. Laut Polizei sind ihm die Zeugen bis nach Falkenstein hinterhergefahren und konnten ihn dort stoppen. Beim Eintreffen der Polizisten hat der 44-Jährige im Auto geschlafen. Ein Alkoholtest bei ihm ergab 3,2 Promille. Unfallspuren an seinem Wagen lassen darauf schließen, dass er in Werda schon gegen einen Hydranten gefahren war. Seinen Führerschein ist der Mann ersteinmal los, gegen ihn wird ermittelt.