Weiterer Corona-Fall in Schkeuditzer Asylunterkunft

Zuletzt aktualisiert:

In der Asylunterkunft im Schkeuditzer Ortsteil Dölzig ist eine weitere Person positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben des zuständigen Landratsamts handelt es sich um einen Security-Mitarbeiter. Da er aber keinen Kontakt zu den Bewohnern hatte, muss nur er in Quarantäne.

Für alle übrigen Menschen in der Unterkunft wurde die Quarantäne wieder aufgehoben. Die hatte das Gesundheitsamt am Freitag angeordnet, nachdem bei einem anderen Mitarbeiter der Einrichtung eine Infektion nachgewiesen wurde. Daraufhin wurden am Montag alle 300 Bewohner und Mitarbeiter getestet.

Die Landesdirektion nahm das Ergebnis der Tests mit Erleichterung auf. Die Behörde wertet die Ergebnisse nach eigenen Angaben als Bestätigung ihres Hygienekonzeptes da „sich keiner der Bewohner mit dem Virus infiziert hat“.