• So könnte die Brücke aussehen.

    So könnte die Brücke aussehen.

Vorplanungen für Neiße-Brücke bei Deschka abgeschlossen

Zuletzt aktualisiert:

Die Vorplanungen für eine neue Brücke über die Neiße im Kreis Görlitz sind abgeschlossen. Sachsen und Polen haben sich auf einen von insgesamt sechs Korridoren geeinigt. Die Brücke soll nördlich von Deschka zwischen Görlitz und Rothenburg errichtet werden.Diese Variante ist für beide Seiten das Optimum.

Was sagen Einwohner zum Trassenverlauf?

Die Vorzugsvariante stößt  bei vielen auf Bedenken. Sie befürchten deutlich mehr Verkehr. Die neue Brücke  würde hingegen die gegenüberliegende polnische Kleinstadt Penzig vom Durchgangsverkehr entlasten.

Wie geht es weiter?

Nun werden sogenannte Träger öffentlicher Belange angehört. Das sind z.B. die Gemeinden, Umweltverbände und die Bundespolizei. Danach soll ein Vorentwurf, anschließend ein weiterer Entwurf für das Planfeststellungsverfahren erarbeitet werden. Wann die Brücke gebaut wird, ist derzeit noch unklar.

Überlegungen für eine Brücke über die Neiße zwischen Görlitz und Rothenburg gab es schon vor mehr als 20 Jahren.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth