• Foto: Jessica Lisk

    Foto: Jessica Lisk

Verlust und Besucherplus im Zoo Hoyerswerda

Zuletzt aktualisiert:

Der Zoo Hoyerswerda hat im Corona-Jahr bislang rund 100.000 Euro Verlust gemacht.  Allerdings stieg die Zahl der Besucher, und zwar um sechs Prozent. Anziehungspunkte wie die neue Pinguin- sowie Leopardenanlage sorgten dafür, dass die Besucherausfälle im Frühjahr ausgeglichen werden konnte. Außerdem gingen Spenden in fünfstelliger Höhe ein.

Zoo-Sprecherin Stefanie Jürß: "Für 2020 hatten wir große Hoffnungen auf ein  sehr erfolgreiches Jahr, da wir mit der Fertigstellung der neuen Pinguinanlage, dem Neubau der modernen Leopardenanlage, unserer neuen Faultierdame und natürlich unserem Leopardenjungtier Nala  herausragend viel zu bieten hatten. Zumindest konnten wir dank dieser Highlights die Besucherausfälle aus dem Frühjahr vollständig aufholen und sogar zum heutigen Stand ein leichtes Plus zum Vorjahr vermelden."