Verkehrskontrollen: Fokus lag auf Handy- und Gurtverstößen

Zuletzt aktualisiert:

Bei einer vierstündigen Verkehrskontrolle hat die Polizei am Donnerstag Gurtmuffel und Fahrer mit Handys am Steuer ins Visier genommen. Insgesamt wurden im Kreis Zwickau und im Vogtlandkreis 15 Verkehrsteilnehmer festgestellt, die während der Fahrt mit Handys oder vergleichbaren technischen Geräten beschäftigt waren. 25 waren nicht angeschnallt.

Gleichzeitig wurde an sechs Kontrollstellen die Geschwindigkeit gemessen. Von gut 480 gemessenen Fahrzeugen waren 17 zu schnell. Die negativen Spitzenreiter wurden aus dem Polizeirevier Auerbach-Klingenthal gemeldet. Dort waren ein Dacia- und ein VW-Fahrer mit 75 statt der erlaubten 50 km/h erwischt worden.