Trio bleibt übrig für zweiten OB-Wahlgang in Zwickau

Zuletzt aktualisiert:

Drei Kandidaten bleiben im Rennen für die Oberbürgermeisterwahl in Zwickau am 11. Oktober.

Neben Kathrin Köhler von der CDU, die den ersten Wahlgang gewann, und Constance Arndt von den Bürgern für Zwickau wird auch AfD-Bewerber Andreas Gerold antreten. Die Linke Ute Brückner zieht ihre Kandidatur zurück und unterstützt Arndt. Mit deren Programm gebe es die meisten Schnittmengen, begründete Brückner am Donnerstagabend die Wahlempfehlung für die Zweitplatzierte vom vergangenen Sonntag.

Gerold sagte am Donnerstagabend unserem Sender, er sei es seinen Wählern und Unterstützern schuldig weiterzumachen. Im ersten Wahlgang war er Dritter geworden. Ziel seines Wahlkampfes sei nun auch, die Wahlbeteiligung zu erhöhen. Sie lag im ersten Wahlgang bei 42 Prozent.

Am Mittwoch hatte bereits Michael Jakob erklärt, nicht erneut anzutreten und stattdessen die Wahl von Arndt empfohlen.