SGD mit torlosem Remis gegen Uerdingen

Zuletzt aktualisiert:

Die Siegesserie von Dynamo in der 3. Liga ist erstmal gestoppt. Nach zuletzt vier Erfolgen hintereinander kam das Team von Trainer Markus Kauczinski gegen KFC Uerdingen nicht über ein torloses 0:0 hinaus. In der 87. Spielminute musste zudem Marco Hartmann mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Platz. 

Auf dem sandigen Untergrund im Rudolf-Harbig-Stadion taten sich die Hausherren zunächst schwer, ihre spielerische Klasse auf den Platz zu bringen. Ein Fernschuss von Innenverteidiger Sebastian Mai (19.) blieb die gefährlichste Aktion im ersten Durchgang. Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen kamen zweimal in Person von Heinz Mörschel (11./16.) gefährlich vor das Dresdner Tor.

Auch im zweiten Durchgang blieben Torchancen Mangelware. Einzig das Ergebnis sorgte für Spannung. Erst nach dem Platzverweis von Marco Hartmann musste Dresden noch einmal zittern, konnte das Remis aber über die Zeit retten. Dynamos zentraler Innenverteidiger wurde in der 82. Minute wegen Ballwegschlagens vom Platz gestellt.

Trotz des Unentschiedens ist Dynamo nun vorerst Tabellenführer in der 3. Liga, weil Saabrücken in Mannheim mit 1:4 verloren hat.

Audio:

Mittelfeldspieler Yannick Stark zu den Platzverhältnissen und dem Gegner Uerdingen
Marco Hartmann nach dem torlosen Remis gegen Uerdingen
Kapitän Sebastian Mai mit seinem Fazit zum 0:0 gegen Uerdingen