• Foto: Archiv

    Foto: Archiv

Stauchaos auf der A4 in der Oberlausitz

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A 4 zwischen Dresden und Görlitz geht es weiterhin nur im Schneckentempo voran. Wegen des dichten Verkehrs kommt es immer wieder zu Staus. Auch in Polen haben die Weihnachtsferien begonnen. In der Nacht standen Autos und Lkw auf einer Länge von mehr als 20 Kilometern.

Vor dem Autobahntunnel „Königshainer Berge“ lässt die Polizei Fahrzeuge nur schubweise passieren. Damit soll ein Stau in der rund dreieinhalb Kilometer langen Betonröhre verhindert werden. Durch die Blockabfertigung hat sich vor dem Tunnel ein zusätzlicher Stau gebildet.

Auch auf den Ausweichrouten, wie z.B. der B 6, geht es nur schleppend voran. Autofahrer brauchen weiter viel Geduld. Die Situation werde sich tagsüber kaum entspannen, sagte uns der Diensthabende der Polizeidirektion Görlitz.

In der Gegenrichtung nach Dresden rollt der Verkehr.