Starker Dynamo-Auftritt in Rostock

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo Dresden hat sich mit einem Prestige-Sieg beim FC Hansa Rostock in der Spitzengruppe der 3. Fußball-Liga festgesetzt. Das Team von Markus Kauczinski gewann am Samstag bei den Hanseaten verdient mit 3:1 (3:1) und rückt mit nun 19 Zählern vorerst auf Platz zwei der Tabelle. Christoph Daferner (14.), Marco Hartmann (30.) und Ransford Königsdörffer (41.) erzielten die Tore für die Sachsen im Ostseestadion. Pascal Breier (43.) verkürzte für Hansa.

Kauczinski setzte erneut auf das in der Vorwoche erstmals praktizierte 3-5-2-System mit Routinier Marco Hartmann in der Abwehrzentrale. Der 32-Jährige brachte nicht nur deutlich mehr Sicherheit in Dynamos Hintermannschaft, er zeigte beim 2:0 auch noch seine Abschlussqualitäten, als er nach einem Freistoß von Patrick Weihrauch traf.

Der Vorlagengeber bereitete auch Dresdens 1:0 durch Daferner vor, weil er einen groben Fehler der Rostocker Hintermannschaft provozierte und ausnutzte. Beim 3:0 durch Königsdörffer ließ die Hansa-Abwehr den Torschützen völlig frei vor Torwart Markus Kolke gewähren. Rostocks Tor ging ein Patzer von Dresdens Kevin Ehlers voraus.

Audio:

Dynamo-Stürmer Christoph Daferner zum Auswärtssieg in Rostock
Dynamos Defensivspieler Marco Hartmann sagte zum 3:1-Sieg an der Ostsee