Starker DSC-Auftritt in Wiesbaden

Zuletzt aktualisiert:

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben ihre Siegesserie ausgebaut. Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich beim VC Wiesbaden glatt mit 3:0 (26:24, 25:20, 25:19) durch und feierte den dritten Erfolg in Folge. Damit kletterten die Sächsinnen in der Tabelle vorerst auf Platz zwei.

Die Dresdnerinnen, die diesmal nicht mit Top-Scorerin Maja Storck, sondern Naya Crittenden auf Diagonal starteten, suchten im ersten Satz noch nach dem richtigen Rhythmus. So blieb es bis zum Schluss eng, doch die eingewechselte Storck und Jennifer Janiska machten am Ende alles klar.

Im zweiten Durchgang hatten sich die Gäste schon mit sechs Punkten deutlich abgesetzt, doch die Hessinnen nutzten leichte Fehler des DSC und kamen auf einen Zähler heran. Doch auch diesmal spielten die Elbestädterinnen in der entscheidenden Phase mit druckvollen Aufgaben und einer guten Abwehr ihre Qualitäten aus.

Ein ähnliches Bild bot sich im dritten Satz, in dem vor allem die zur MVP gewählte Madeleine Gates, die es insgesamt auf 18 Punkte brachte, immer wieder den gegnerischen Block überwand. Nach 82 Minuten stand der Sieg fest.