Spende ermöglicht Photovoltaikanlage auf Kinderdorfdach

Zuletzt aktualisiert:

Das SOS-Kinderdorf in Zwickau versorgt sich künftig auch mit Solarstrom. Wie die Einrichtung mitteilte, wurden in dieser Woche 66 Solarmodule auf dem Dach des Hauptgebäudes verlegt. Ermöglicht habe das die Deutsche Postcode Lotterie mit einer finanziellen Förderung.

„Dank der neuen Anlage sind wir nun in der Lage, für das gesamte Kinderdorf günstig Strom zu erzeugen. Dazu zählt neben den Häusern, in denen unsere Kinder und Jugendlichen leben, die Kindertagesstätte, das Verwaltungsgebäude und die Dorfmeisterei“, sagte Leiterin Susann Pohle laut einer Mitteilung vom Donnerstag.  

Im Kinderdorf leben 65 Kinder und Jugendliche, die aus verschiedensten Gründen nicht bei ihren Eltern groß werden können. Die Kita „Sonnenstrahlen“ betreut 40 Kinder.