• Symbolbild: Redaktion

    Symbolbild: Redaktion

SPD fordert nachhaltigere Nutzung der Chemnitzer Wälder

Zuletzt aktualisiert:

Vor dem Hintergrund zunehmender Unwetter sowie trockener und heißer Sommer fordert die Chemnitzer SPD eine andere Bewirtschaftung des Stadtwaldes. Sie will dazu einen entsprechenden Beschlussantrag in den Stadtrat einbringen. So fordert der Abgerordnete Jörg Vieweg, dass die forstwirtschaftliche Nutzung zugunsten naturnaher Wälder zurückgefahren wird.

Er ist der Ansicht, dass künftig gänzlich auf den sogenannten Holzeinschlag verzichtet werden kann. Viehweg spricht von einer dramatischen Entwicklung des Waldzustandes in Chemnitz. Um dem gegenzusteuern, soll auch der Forstplan überarbeitet werden.