• Schneebergs Bürgermeister Ingo Seifert und Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer bei der Unterzeichnung. © Janis Müller

    Schneebergs Bürgermeister Ingo Seifert und Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer bei der Unterzeichnung. © Janis Müller

  • Unterzeichnet wurde die Kooperation im Herrenhof Erlahammer - selbst Bestandteil der Welterberegion. © Janis Müller

    Unterzeichnet wurde die Kooperation im Herrenhof Erlahammer - selbst Bestandteil der Welterberegion. © Janis Müller

Schwarzenberg und Schneeberg wollen Welterbe gemeinsam präsentieren

Zuletzt aktualisiert:

In Sachen Welterbe machen Schwarzenberg und Schneeberg künftig gemeinsame Sache. Im Herrenhof Erlahammer haben Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer und Schneebergs Bürgermeister Ingo Seifert am Dienstag eine Kooperation unterzeichnet.

Bei der Zusammenarbeit geht es um die weitere Entwicklung der Welterbe-Bestandteile in beiden Regionen. Geplant ist dazu z.B. mehr Gastgeber und Stadtführer zu qualifizieren und einzusetzen. Für Schüler, Studenten und Ehrenamtliche soll es spezielle Weiterbildungen zum Thema Welterbe geben. Für das Konzept haben sich auch der Tourismusverband Erzgebirge und die Wirtschaftsförderung ausgesprochen.

Ziel ist Wissen für alle Altersgruppen zu vermitteln. Die Städte wollen mit ihren Anstrengungen eine Vorreiterrolle im Westerzgebirge übernehmen, betonte Hiemer. Für den Prozess gebe es keinen Zeitplan. Nach zwei Jahren wolle man aber eine erste kleine Bilanz ziehen, hieß es.

Audio:

Schwarzenbergs Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer im Interview

Schneebergs Bürgermeister Ingo Seifert