• Symbolbild © Stefan Sauer/ dpa

    Symbolbild © Stefan Sauer/ dpa

Schwarzarbeit verursacht Millionenschaden in Thüringen und Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Durch Schwarzarbeit ist in Thüringen und Südwestsachsen 2019 ein Schaden von mehr als 40 Millionen Euro entstanden. Das teilte das Hauptzollamt Erfurt am Dienstag mit. Die Schadenshöhe ergebe sich aus nicht oder zu wenig gezahlten Sozialversicherungsbeiträgen und zu Unrecht erhaltenen Transferleistungen.

Bei Kontrollen haben die Beamten außerdem fast 11 Millionen geschmuggelte Zigaretten und rund 54 Kilogramm Drogen entdeckt. Allein 45 Kilogramm Marihuana fanden Beamte im August bei einer Kontrolle im Vogtland. Auch Waffen und gefälschte Waren wurden sichergestellt.