• Der neuen Landesvorsitzenden Norman Volger und Christin Furtenbacher Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild

    Der neuen Landesvorsitzenden Norman Volger und Christin Furtenbacher

    Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild

Sächsische Grüne haben neues Führungs-Duo

Zuletzt aktualisiert:

Christin Furtenbacher ist neue Co-Vorsitzende der Grünen in Sachsen. Die 35 Jahre alte Chemnitzer Stadträtin  wurde am Samstag auf der Delegiertenkonferenz in Annaberg-Buchholz mit 91,15 Prozent der Stimmen gewählt. Sie ist Nachfolgerin von Christin Melcher, die nach ihrer Wahl in den Landtag nicht wieder kandidiert hatte.

Zweiter Landessprecher bleibt Norman Volger. Der 41-Jährige wurde mit 64,91 Prozent wiedergewählt. Von 114 abgegebenen Stimmen entfielen 74 auf den Leipziger. Bei seiner ersten Wahl vor zwei Jahren hatte Volger nur knapp 61 Prozent der Stimmen bekommen.

In Annaberg-Buchholz hatten sich 116 Delegierte versammelt.

Zwei Frauen mussten im Zuge der Vorbeugung gegen den neuen Coronavirus zwei Delegierte aus Annaberg-Buchholz abreisen. Die Vorsitzende der Grünen Jugend in Sachsen, Merle Spellerberg, sowie eine weitere Frau waren innerhalb der vergangenen zwei Wochen in Südtirol, wie die Partei am Samstag auf Anfrage der dpa bekanntgab. «Das ist rein prophylaktisch», sagte Sprecherin Magdalena Elkmann.