• (Archivfoto: GlaxoSmithKline)

    (Archivfoto: GlaxoSmithKline)

Sächsische Experten empfehlen Grippeimpfung auch in Coronazeiten

Zuletzt aktualisiert:

Die Sächsische Impfkommission warnt davor, wegen Corona den Grippeschutz zu vernachlässigen. Wegen Covid-19 sei die Influenzaimpfung dieses Jahr sogar besonders wichtig.

Am besten soll man sich im Oktober oder November gegen Influenza schützen lassen, aber später geht das auch noch. Die Sächsische Impfkommission empfiehlt das für alle Kinder ab dem 6. Lebensmonat, Jugendliche und Erwachsene – also praktisch für alle Sachsen.

Die Grippe-Impfung könne zwar nicht vor Corona schützen. Aber so könne man verhindern, dass es zur gleichzeitigen oder aufeinander folgenden Infektion mit beiden Erregern kommt. Denn in diesen Fällen seien Krankheitsverläufe besonders schwer. Impfungen können die sächsischen Gesundheitsämter und praktisch jeder Arzt durchführen.