Rückkehrer verstärkt Dynamo-Abwehr

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo hat den vierten Neuzugang verpflichtet. Sebastian Mai wechselt vom Halleschen FC zu den Schwarz-Gelben. Der Innenverteidiger hat einen Zweijahresvertrag plus Option unterschrieben. Mai ist in Dresden geboren und hat im Nachwuchs bereits für Dynamo gespielt. Über die Profi-Stationen Chemnitz, Zwickau, Münster und Halle kehrt er nun zur SGD zurück. Der 1,95 Abwehr-Hüne kommt mit der Erfahrung von 108 Drittligaspielen zu den Schwarz-Gelben.

"Sebastian Mai ist Profi mit großen Führungsqualitäten. Er verfügt über ein gutes Zweikampf- und Stellungsspiel. Außerdem ist er variabel einsetzbar und besitzt eine positive, mitreißende Ausstrahlung, die unserer Mannschaft guttun wird. Sebastian identifiziert sich als gebürtiger Dresdner zu 100 Prozent mit dem Verein und unserem Weg bei Dynamo. Wir freuen uns, dass wir diesen in Zukunft zusammen gehen werden", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

"Mit der Rückkehr zu Dynamo geht für mich ein Traum in Erfüllung. Neben meiner Familie habe ich in Dresden noch viele Freunde und war in den letzten Jahren, sofern es zeitlich machbar war, regelmäßig als Zuschauer bei den Heimspielen der SGD im Rudolf-Harbig-Stadion dabei. Diese sensationelle Stimmung hoffentlich schon bald zum ersten Mal als Spieler vom Platz aus erleben zu dürfen, ist der Wahnsinn. Mein Ziel ist es, so viele Spiele wie möglich zu machen, auf sowie neben dem Feld voranzugehen und unseren gemeinsamen Weg bei Dynamo maximal erfolgreich zu gestalten", sagte Sebastian Mai.

Sebastian #Mai hat eine Botschaft für euch, liebe Dynamo-Fans!#sgd1953pic.twitter.com/OfLsl0LCnr

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) July 18, 2020