• Foto: DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH

    Foto: DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH

Regenbogenschule bekommt eigene Turnhalle

Zuletzt aktualisiert:

Die Chemnitzer Regenbogenschule hat am Donnerstag ihre neue Turnhalle eingeweiht. Das Gebäude ist auf einem ehemaligen Parkplatz an der Emilienstraße entstanden, direkt neben der Schule.

Die DPFA als Träger der freien Schule hat insgesamt zweieinhalb Millionen Euro in das Bauprojekt investiert. Die Einfeld-Turnhalle wird künftig von rund 360 Grund- und Oberschülern sowie Gymnasiasten der Regenbogenschule genutzt. Die mit viel Holz gestaltete Turnhalle verfügt über einen flächenelastischen Sportboden sowie einen separaten Gymnastikraum mit Spiegelwand.

Mit dem Neubau, der das Chemnitzer Bildungszentrum der DPFA komplettiert, wurde eine wichtige Voraussetzung für die Anerkennung von Oberschule und Gymnasium an diesem Standort geschaffen. „Unser Schulkonzept basiert auf einem gesunden Wechsel aus Lernen, Spiel und Bewegung im Schulalltag. Diese moderne Sportstätte trägt dazu unmittelbar bei. Sie stärkt den DPFA-Standort Chemnitz und unseren Anspruch: Bildung aus einer Hand von der ersten Klasse bis zum Abitur“, erklärt DPFA-Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold die Bedeutung des Turnhallenbaus.