Positiver Corona-Test bei einem Mitarbeiter der Asylbewerber-Aufnahmeeinrichtung in Dölzig

Zuletzt aktualisiert:

Ein Mitarbeiter der Asylbewerber-Aufnahmeeinrichtung in Dölzig  ist positiv auf Covid-19 getestet worden. Das Gesundheitsamt hat eine Quarantäne für die gesamte Einrichtung angeordnet. Außerdem werden alle 230 Bewohner sowie die Mitarbeiter auf eine Corona-Infektion getestet. Die erforderlichen Abstriche werden ab Montag durch den Betreiber der Einrichtung durchgeführt und anschließend dem Gesundheitsamt übergeben. Die Bewohner wurden über die Quarantäne unterrichtet.

vollständige Pressemitteilung der Landesdirektion

Ein Mitarbeiter der Dölziger Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Der Mitarbeiter hatte am Mittwoch dieser Woche nach Unwohlsein seinen Hausarzt aufgesucht und war dort auf COVID 19 getestet worden.

Nach dem heutigen Bekanntwerden des Testergebnisses hat das zuständige Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen festgelegt, dass alle 230 Bewohner sowie die Mitarbeiter der Aufnahmeeinrichtung auf das Vorliegen einer Corona-Infektion zu testen sind. Die erforderlichen Abstriche werden am Montag der kommenden Woche durch den Betreiber der Einrichtung durchgeführt und dann dem Gesundheitsamt übergeben. Mit den Ergebnissen wird ab Dienstag der nächsten Woche gerechnet. Zunächst bis zum Vorliegen der Testergebnisse hat das Gesundheitsamt für die gesamte Aufnahmeeinrichtung Quarantäne angeordnet. Auch für die Mitarbeiter der Einrichtung gilt die häusliche Quarantäne.

Die Bewohner der Aufnahmeeinrichtung wurden über die Quarantäne unterrichtet und sind aufgefordert, ihr Verhalten der Situation anzupassen. Sie wurden erneut belehrt, die für die Einrichtung festgelegten Hygienemaßnahmen strikt einzuhalten. Mund-Nasen-Schutzmasken, Desinfektionsmittel und Seife stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung.

Die Einhaltung der Quarantänevorschriften überwacht das Gesundheitsamt in Abstimmung mit dem Betreiber