• Foto: Archiv (kmk)

    Foto: Archiv (kmk)

Planung für Forschungskomplex in Görlitz kommt voran

Zuletzt aktualisiert:

Für den Neubau des Senckenberg-Forschungs- und Sammlungsgebäudes in Görlitz ist ein weiterer Schritt getan. Die Entwurfs- und Genehmigungsplanung wurde abgeschlossen. Die ersten Bauaufträge sollen im nächsten Frühjahr erteilt und mit dem Bau darauffolgenden Herbst begonnen werden, sagte uns Jaroslaw Golaszewski, Niederlassungsleiter des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement in Bautzen. Die Kosten werden auf rund 50 Millionen Euro veranschlagt. Ursprünglich waren die Planer von 46 Millionen Euro ausgegangen.

Mit der Fertigstellung wird Ende 2023 gerechnet. Dann werden sechs Standorte des Museums zusammengelegt. Das Ausstellungsgebäude am Marienplatz wird aber nicht aufgegeben.

In einem ehemaligen Speichergebäude auf dem Gelände des künftigen Forschungs- und Sammlungsgebäudes, das in den vergangenen Monaten gesichert wurde, soll eine Kantine eingerichtet werden – für Mitarbeiter und auch für Gäste.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth