• Luis Neubert und seine Mutter Jacqueline stellen zur Mauersberger Ortsschau aus. Foto © Jan Görner.

    Luis Neubert und seine Mutter Jacqueline stellen zur Mauersberger Ortsschau aus. Foto © Jan Görner.

Ortsschau in Mauersberg

Zuletzt aktualisiert:

Die Mauersberger Geflügel- und Kaninchenzüchter laden vom 24. bis zum 26. Januar zu ihrer traditionellen Ortsschau in die Turnhalle des Ortes ein. Geöffnet ist Freitag von 14 Uhr bis 19 Uhr, Samstag von 9 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 16 Uhr.

Zu sehen sein werden 126 Kaninchen, 117 Hühner und 243 Tauben und das, wie Jacqueline Neubert vom Vereinsvorstand versicherte, in einer bunten Vielfalt. Sie betonte auch, dass Interessenten die anwesenden Züchter herzlich gern mit ihren Fragen rund um die Aufzucht von Kaninchen und Geflügel löchern dürfen. „Vielleicht entdeckt der eine oder andere Besucher so ein neues Hobby“, hofft die Mauersbergerin. Außerdem lockt der Veranstalter mit einer großen Tombola.

Der Verein zählt derzeit etwa 40 Mitglieder. Darunter befinden sich auch zwölf Jugendliche. Einer davon ist der 15-jährige Luis Neubert. Er züchtet Hühner der Rasse New Hampshire. Für ihn ist es immer ein Erlebnis und ein kleines Wunder zu gleich, wenn sich die Küken ihren Weg aus den Eiern picken. Dann muss er an sich halten. Gerne würde er ihnen bei ihrem Weg ins Frei helfen. Das ist jedoch tabu. „Wenn es die Küken von alleine nicht schaffen, dann haben sie später auch oft weniger gute Chancen zu überleben“, weiß der Züchter. Dreimal täglich versorgt er sie mit Futter und mit Wasser.

Sein Hobby kann er anderen jungen Leuten nur empfehlen. „Das macht großen Spaß und von den Eiern und vom Fleisch hat man schließlich auch etwas“, erklärt er das. Seine Mutter sieht darin noch mehr. „Wer Tiere hat, kommt ohne Verantwortungsbewusstsein nicht aus“, bringt sie das auf den Punkt.

Audio:

Jacqueline Neubert