Online-Abstimmung zum Deutschen Engagementpreis startet

Zuletzt aktualisiert:

Am Dienstag startet die Onlineabstimmung für den deutschen Engagementpreis 2020. Unter den über 380 Nominierten sind auch vier Dresdner Initiativen. Qualifiziert haben sich die Initiativen „Treff im Hochhaus“-Projekt Frauentreff, der Verein MUSAIK – Grenzenlos musizieren e.V. , UFER -Gemeinschaftsgärten und Bildungsprojekte sowie der Eislaufverein Dresden e.V. Sie haben die Chance auf den Publikumspreis und die damit verbunden 10.000 Euro Preisgeld.

Bis zum 27. Oktober darf auf der Website des Deutschen Engagementpreis abgestimmt werden. Das Projekt mit den meisten Stimmen gewinnt. Am 3. Dezember findet die Preisverleihung in Berlin statt.

Nominiert werden können Preisträger anderer Engagementpreise in Deutschland. Eine Fachjury entscheidet über die Gewinner in den mit jeweils 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“. Alle anderen Nominierten haben beim Publikumspreis die Chance auf 10.000 Euro Preisgeld.