Nächster Neuzugang aus Suhl für DSC-Volleyballerinnen

Zuletzt aktualisiert:

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC verstärkt sich mit der ungarischen Nationalspielerin Ágnes Pallag. Wie der Supercup-Gewinner am Dienstag mitteilte, wechselt die Außenangreiferin vom Liga-Konkurrenten VfB Suhl an die Elbe und unterschreibt einen Einjahresvertrag. Es ist der dritte Neuzugang beim Meisterschaftsdritten und nach Kayla Haneline bereits die zweite Spielerin, die vom Thüringer Konkurrenten zum Meisterschaftsdritten wechselt.

DSC-Trainer Alexander Waibl erklärte: «Wir werden kommende Saison eine extrem junge Mannschaft haben. Daher waren wir auf der Suche nach einer Außenangreiferin, die Erfahrung in unsere Mannschaft einbringen kann. Mit der Verpflichtung von Agnes ist uns dies gelungen. Sie ist eine vielseitige Spielerin, die sowohl defensiv als auch offensiv ihre Qualitäten hat.»