Nach Reifenklau: Hehler bleibt auf Bewährung frei

Zuletzt aktualisiert:

Bei Görlitz hatte die Polizei am Montag einen Mann geschnappt, der in seinem LKW gestohlene Reifen transportierte. Sie gehören einem Autohaus in Limbach-Oberfrohna. Wir haben darüber berichtet. Am heutigen Mittwoch wurde der 23-Jährige in einem beschleunigten Verfahren verurteilt.

Wie die Staatsanwaltschaft in Zwickau mitteilte, wurde der Pole wegen Hehlerei zu einer Freiheitsstrafe von 3 Monaten verurteilt – ausgesetzt zur Bewährung.

Die 22 Reifensätze im Wert von 20.000 Euro konnten dem Autohaus zurückgegeben werden. Wer die Diebe waren, müsse noch ermittelt werden, hieß es.