• Foto: Oliver Killig

    Foto: Oliver Killig

Moritzburgfestival komplett Open Air

Zuletzt aktualisiert:

Das Moritzburg Festival für Kammermusik wird wegen der Corona-Krise erstmals komplett unter freiem Himmel ausgetragen. Musikalisch gibt es keine Einschränkungen, teilte der Veranstalter mit. Unter der Künstlerischen Leitung des Cellisten Jan Vogler sind vom 2. bis 16. August 22 Aufführungen geplant. 26 Solistinnen und Solisten aus aller Welt sollen unter Einhaltung der Hygienevorgaben auf der Nordterrasse von Schloss Moritzburg spielen. Das Publikum kann sich unter anderen auf Ismo Eskelinen (Gitarre), Lise de la Salle und Alessio Bax (Klavier) sowie die Geigerin Baiba Skride freuen.

«Musiker und Publikum sehnen sich nach Livekonzerten. Die romantische Open-Air-Bühne am Schloss Moritzburg ist ein aus der Krise geborener Glücksfall. Wir freuen uns auf die Wiederbegegnung mit dem Publikum», erklärte Jan Vogler. Zu den Höhepunkten des 28. Moritzburg Festivals zählen die Uraufführung der verschollen geglaubten Frühfassung des Streichquartetts Nummer 2 von Bohuslav Martinů sowie Peter Tschaikowskis Streichsextett d-Moll «Souvenir de Florence». Auch an den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens wird im Programm erinnert.