Mordversuch in 39 Fällen - Anklage gegen Frau nach Bränden in der Eisenbahnstraße erhoben

Zuletzt aktualisiert:

Zwei Mal sind in der Eisenbahnstraße im selben Haus Brände gelegt worden - beide Male sind Menschen verletzt worden. Nun ist Anklage gegen die 31-jährige Tatverdächtige erhoben worden. Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau Mordversuch in 39 Fällen vor. Wie uns eine Sprecherin vom Landgericht Leipzig bestätigt hat, beginnt der Prozess am 22. August. Die Frau sitzt seit Dezember in U-Haft.

Der erste Brand ereignete sich am 23. Dezember 2017 - dabei verloren mehrere Mieter ihre Wohnungen. Im November letzten Jahres brannte es erneut. Einige Bewohner konnten sich nur mit einem Sprung aus dem Fenster retten. Bis Mitte Oktober sind Prozesstermine angesetzt.