Messenger-Betrug in Markersdorf – 6.000 Euro Schaden

Zuletzt aktualisiert:

Schon wieder haben Betrüger versucht einen Mann via Messenger um sein Erspartes zu bringen. Laut Polizei hatten die Täter am Donnerstag einen 56-Jährigen in Markersdorf kontaktiert. Sie gaben sich als sein Sohn aus und forderten knapp 6.000 Euro für eine eilige Rechnung. Der Mann überwies daraufhin das Geld. Erst als sich am Abend der echte Sohn meldete, flog der Schwindel auf. Der Kriminaldienst aus Görlitz ermittelt. Die Polizei rät unterdessen zu erhöhter Wachsamkeit bei unbekannten Nummern in Messenger-Chats, auch weil die Masche deutlich zunimmt.