Mehr als 1.000 Menschen bei Demo in Plauen

Zuletzt aktualisiert:

Mehr als 1.000 Menschen haben am Sonntag in Plauen gegen die deutsche Politik in der Energiekrise demonstriert. Zu der Kundgebung hatte das "Forum für Demokratie und Freiheit" aufgerufen und 5.000 Teilnehmer angemeldet. Zu Beginn der Versammlung waren es etwa 1.200, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Die Zahl könnte aber noch steigen, weil nach der Kundgebung noch ein Aufzug durch die Innenstadt geplant sei.

Kritisiert wurde bei der Demonstration vor allem die Bundesregierung. Auf Plakaten forderten Teilnehmer unter anderem "Die Ampel muss weg". Nach Angaben eines Reporters wurden vereinzelt russische Fahnen geschwenkt. 

Das Forum hatte bereits im September zweimal zu Demonstrationen in Plauen aufgerufen. Damals waren jeweils zwischen 4.000 und 5.000 Menschen gekommen. Plauens Oberbürgermeister Steffen Zenner (CDU) hatte zuvor zwar grundsätzlich Verständnis für demonstrierende Bürgerinnen und Bürger geäußert. Das "Forum für Demokratie und Freiheit" steht nach seiner Einschätzung jedoch nicht "auf dem Boden unseres demokratischen Grundverständnisses". (dpa)