Lok verliert trotz großem Kampf gegen Lichtenberg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Lok Leipzig hat am Sonntagnachmittag in der Regionalliga eine bittere Auswärtspleite kassiert. Trotz einer kämpferisch guten Leistung beim SV Lichtenberg musste sich Lok mit 2:3 (1:0) geschlagen geben. Bereits früh in der Partie ist die "Loksche" in Rückstand geraten (2./Rausch) und hat auch noch Ziane (27.) durch eine Rote Karte verloren.

In der zweiten Halbzeit erzielte das Team von Almedin Civa zwar den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer durch Luca Sirch (48.). Lichtenberg erhöhte allerdings per Doppelschlag durch Gözüsirin (53.) und Grüneberg (54.) auf 3:1. Der Anschlusstreffer durch Farid Abderrahmane (67.) reichte nicht mehr um zumindest einen Punkt mitzunehmen.

Bereits am Mittwoch geht’s dann weiter für Lok – dann trifft man zuhause auf Meuselwitz.