Lok Leipzig holt Flügelspieler Theo Ogbidi

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Lok Leipzig hat den nächsten Spieler für die kommende Regionalliga-Saison verpflichtet. Die Leipziger präsentierten am Sonntagvormittag den 20-jährigen Stürmer Theo Ogbidi. Ogbidi wechselt vom Ligakonkurrent Chemnitzer FC zum 1. FC Lok und erhält einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2023.

In der Jugend spielte Theo Ogbidi für die U17 und U19 des 1. FC Magdeburg und wechselte anschließend vor einem Jahr nach Chemnitz. Dort absolvierte er unter anderem zwölf Partien in der Regionalliga. Zudem spielte er auch im Sachsenpokalfinale für den CFC, er wurde in der 79. Minute eingewechselt. Sportdirektor und Cheftrainer Almedin Civa kennt den jungen Flügelspieler aus der U19 des 1. FC Magdeburgs und freut sich auf den Neuzugang: „Ich wollte ihn schon in der letzten Saison verpflichten. Als ich erfuhr, dass er in Leipzig studieren möchte und er seinen Vertrag beim Chemnitzer FC aufgelöst hat, war das Interesse gleich da. Theo hat eine super Geschwindigkeit, ist im Eins zu Eins sehr stark und wird uns sehr helfen."

"Ich bin nach Leipzig gekommen, um hier zu studieren und sehr froh, dass Lok mir die Möglichkeit gibt, dies mit Fußball zu verbinden, sodass ich mich in beiden Bereichen optimal weiterentwickeln kann. Jetzt freue ich mich auf die anstehenden Aufgaben und möchte so viel wie möglich Erfolge mit dem 1. FC Lok feiern und unsere Ziele mit der Mannschaft erreichen" , sagte Ogbidi nach seiner Vertragsunterzeichnung.