LKW bleibt an Bahnunterführung hängen

Zuletzt aktualisiert:

In Weinböhla ist ein LKW am Donnerstagmorgen auf der Meißner Straße an der Bahnbrücke hängengeblieben. Der Fahrer hat offenbar die Höhe seines Fahrzeugs falsch eingeschätzt und blieb mit dem Mercedes in der Unterführung zwischen Kreisverkehr und Grenzstraße stecken. Die Unterführung ist für Fahrzeuge bis 3,10 Meter freigegeben.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um den geschockten Fahrer. An der Brücke entstand nur geringer Schaden. Der LKW durfte nach der Unfallaufnahme weiter fahren. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu Behinderungen.

Die Unterführung am Ehrlichtweg ist schon wiederholt zur Falle für LKW-Fahrer geworden, weil sie die Durchfahrtshöhe nicht beachtet hatten.