• Die Vogtlandbahn fährt ab Montag wieder von Zwickau aus nach Tschechien. © Ralph Köhler/ propicture

    Die Vogtlandbahn fährt ab Montag wieder von Zwickau aus nach Tschechien. © Ralph Köhler/ propicture

  • Ein Trilex-Zug der Länderbahn fährt auf der Marienbrücke über die Elbe, im Hintergrund ist die Frauenkirche zu sehen. © dpa

    Ein Trilex-Zug der Länderbahn fährt auf der Marienbrücke über die Elbe, im Hintergrund ist die Frauenkirche zu sehen. © dpa

Länderbahn fährt ab Montag wieder nach Tschechien

Zuletzt aktualisiert:

Nach der coronabedingten Einstellung des Bahnverkehrs nach Tschechien fährt die Länderbahn ab Montag wieder in das Nachbarland. So nehmen die Linien RB 1 und RB 5 der Vogtlandbahn zwischen Zwickau und Kraslice beziehungsweise Mehltheuer und Kraslice ihre planmäßigen Fahrten wieder auf, wie die Länderbahn am Mittwoch in Dresden mitteilte. Wegen einer Baustelle auf tschechischer Seite wird die Strecke zwischen Zwotental und Kraslice jedoch vorerst noch per Schienenersatzverkehr bedient.

Ebenfalls bei der Vogtlandbahn fährt die Linie RB 2 ab Montag wieder zwischen Zwickau, Plauen, Adorf und Cheb. Beim Unternehmen Trilex fahren die Linien RB 61 und RE 2 wieder gemäß Fahrplan von Dresden über Zittau nach Liberec. Auf der L7 von Seifhennersdorf/Rybniste über Zittau und Hradek nach Liberec gilt zunächst noch ein eingeschränkter Fahrplan. Ab dem 4. Juli wird den Angaben zufolge zudem die Wochenendverbindung ins tschechische Doksy wieder angeboten. (dpa)