Dynamo: Knipping erfolgreich operiert

Zuletzt aktualisiert:

Abwehrspieler Tim Knipping von Dynamo Dresden ist am Mittwoch erfolgreich am verletzten rechten Knie operiert worden. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mit. «Ich bin sehr dankbar, dass der Eingriff so schnell vorgenommen wurde und alles planmäßig verlief. Dr. Schäferhoff hat sich mit seinem Team wirklich ins Zeug gelegt, damit sich mein Knie nun wieder von den schweren Verletzungen erholen kann», wird der 28-Jährige in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Knipping wurde in der Kölner «MediaPark Klinik» das gerissene Kreuzband ersetzt, das verletzte Innenband sowie der Meniskus operativ versorgt. Der 28 Jahre alte Abwehrspieler hatte sich die Verletzungen am vergangenen Samstag in der 15. Minute des Ost-Duells gegen Hansa Rostock zugezogen. Nach Robin Becker im Januar und Patrick Wiegers im April ist Knipping bereits der dritte Dynamo-Akteur, der sich in diesem Kalenderjahr einen Kreuzbandriss zuzog.

👍 „Ich bin sehr dankbar, dass alles planmäßig verlief“ – Tim #Knipping erfolgreich am Knie operiert. 28-Jähriger kann Krankenhaus nach Kreuzband-OP verlassen und beginnt mit seinem Reha-Programm. Alle Infos: https://t.co/JmmaUvao0y Gute Besserung, Tim! ✊ #sgd1953pic.twitter.com/HZtSPwzUoU

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) August 26, 2021