Knie-OP bei Dynamos Cheftrainer

Zuletzt aktualisiert:

Markus Anfang ist am Montag am rechten Knie operiert worden. Das gab der Verein am Dienstagabend bekannt. Der Dynamo-Cheftrainer hatte sich vor der Winterpause im Training mit seiner Mannschaft eine Knieverletzung zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung in seiner Heimatstadt Köln ergab. 

„Eine Operation war mit dem MRT-Befund leider jetzt kurzfristig unumgänglich und ich wollte nach Rücksprache mit unserem Mannschaftsarzt noch die Pause für den Eingriff nutzen. Auf meine Arbeit hat das nur insofern Auswirkungen, als dass ich in den nächsten sechs bis acht Wochen auf Krücken angewiesen bin. Aber damit sind auch schon andere Trainer erfolgreich zurechtgekommen. Das hindert mich nicht daran, mit meiner Mannschaft weiterzuarbeiten und mit vollem Fokus unsere Ziele für das nächste Jahr anzugehen“, sagte Anfang am Dienstag.

Anfang wird voraussichtlich knapp zwei Monate auf Krücken angewiesen sein. Der 48-Jährige konnte das Krankenhaus in Köln bereits wieder verlassen und wird am Mittwoch nach Dresden reisen.
Am Freitag steht dann der Trainingsauftakt der Schwarz-Gelben an.