Kein "Hitzefrei" auf Sachsens Autobahnbaustellen

Zuletzt aktualisiert:

Auch bei hochsommerlichen Temperaturen wird in Sachsen im Freien gearbeitet. Etwa 218.000 Menschen im Freistaat sind Branchen beschäftigt, die überwiegend draußen stattfinden.Trotz brütender Hitze geht es zum Beispiel auf den Autobahn-Baustellen in Sachsen planmäßig voran.

Die Arbeiten werden bei den hohen Temperaturen nicht beeinträchtigt und auch nicht unterbrochen, heißt es von der Autobahn GmbH. Hitzefrei gebe es im Straßenbau nicht, sagte uns ein Sprecher. Für die Arbeiter werden ausreichend Getränke bereitgestellt. Außerdem legen die Bautrupps zusätzliche Pausen ein.

Der Asphalt hat beim Auftragen eine Temperatur von 150 Grad Celsius plus Lufttemperatur. Das ist auch bei niederen Temperaturen sehr schweißtreibend.