• Flugplatz Kamenz. Foto: kmk

    Flugplatz Kamenz. Foto: kmk

Kamenzer Flugplatz wird zum Versuchslabor

Zuletzt aktualisiert:

Kamenz will hoch hinaus. Das ist fast wörtlich zu nehmen. Am Flugplatz wird ein Kompetenzzentrum für autonomes und elektrisches Fliegen errichtet. Das klingt nach Science-Fiction, soll aber bald Wirklichkeit werden.

Zunächst sollen in Kamenz  gewerblich betriebene Drohnen getestet werden. Drohnen mit neuartigen Batterie- und Wasserstoffantrieben. Zu einem späteren Zeitpunkt sind auch Versuche mit Flugtaxis geplant.  In Kamenz entsteht dafür ein Reallabor. Neue Technologien sollen  erprobt werden, so Verfahren für autonome Navigation mittels künstlicher Intelligenz oder sogenannte Schwarmanwendungen.

25 Partner sind an Bord. Universitäten, wie z.B. die TU Dresden, das Fraunhofer Institut und Unternehmen, darunter auch junge Gründer.

In den nächsten Monaten wollen die Partner die Projekte auf den Weg bringen. Das Netzwerk wird seinen Sitz im Flughafen-Tower haben. Weitere Akteure können sich einbringen.  Investitionen von rund 1,3 Millionen Euro sind geplant. Das Geld soll unter anderem in einen Hangar für die Entwicklung und den Bau von Drohnen, den Aufbau eines Labors und den Umbau des Towers in ein Seminarzentrum fließen.

Das Kompetenzzentrum für autonomes Fliegen ist ein Beitrag zum Strukturwandel in der Lausitz.

Internetseite: www. aef.aero.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth