• (Symbolfoto: dpa)

    (Symbolfoto: dpa)

In Sachsen sollen mehr Mitarbeiter Hetze im Netz bekämpfen

Zuletzt aktualisiert:

Die Zahl der Hasspostings im Internet, die von der sächsischen Polizei registriert werden, ist rückläufig. Letztes Jahr hat es 115 Fälle gegeben - 38 weniger als in 2018. Innenminister Roland Wöller geht aber davon aus, dass längst nicht alles zur Anzeige gebracht wird.

Hasspostings würden aber nicht mehr ohne Konsequenz bleiben. Die Aufklärungsquote liege bei etwa 72 Prozent, hat Wöller mitgeteilt. Mit mehr Mitarbeitern sollten künftig mehr Täter zur Rechenschaft gezogen werden.