Im Rausch: BMW-Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A72 hat sich ein Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der 30-Jährige war am Donnerstagvormittag (10:55 Uhr) mit seinem BMW zwischen Treuen und Reichenbach unterwegs, als vor ihm ein Auto einen LKW überholte. Statt abzubremsen, drängelte er sich zwischen dem PKW und der Mittelleitplanke durch. Dabei streiften sich die Fahrzeuge. Aber der Verkehrsrowdy fuhr einfach weiter.

Kurze Zeit später wurde er von der Autobahnpolizei entdeckt, die ihn kontrollieren wollte. Da gab er Gas. In waghalsiger Art und Weise versuchte er, den Beamten zu entkommen. Schließlich fuhr er Stollberg-West von der Autobahn und wurde an einer Tankstelle gestoppt.

Der 30-jährige Pole stand unter dem Einfluss berauschender Mittel. Er musste seinen Führerschein abgeben. Außerdem hat er mehrere Anzeigen am Hals.

Zeugen, die den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge oder die sich anschließende Verfolgungsfahrt beobachtet haben bzw. selbst geschädigt wurden, werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier in Reichenbach zu melden, unter Tel.: 03765 500.