• Das Hochhaus an der Ammanstraße 68. Foto: Rocco Reichel

    Das Hochhaus an der Ammanstraße 68. Foto: Rocco Reichel

Hochhaus Ammonstraße 68: Sanierung oder Neubau?

Zuletzt aktualisiert:

Die Sächsische Wohnungsgenossenschaft Dresden prüft, ob sie das Hochhaus an der Ammonstraße 68 sanieren wird, oder abreißt und neu baut. Entsprechende Überlegungen für den 10-Geschosser, neben dem World Trade Center, wurden am Freitagnachmittag der so genannten Gestaltungskommission im Rathaus vorgestellt.

Bei einem Neubau würde das Gebäude laut den Plänen der Wohnungsgenossenschaft nur noch acht Etagen haben. Darin würden 52 Wohnungen entstehen. Diese wären dann altersgerecht geschnitten. Zudem würde eine Tiefgarage entstehen. Das neue Gebäude würde sich auch besser in das Quartier rund um das World Trade Center einfügen.

Das Hochhaus war 1966 gebaut worden. Derzeit gibt es dort 40 Wohnungen. Die Grundrisse sind nicht mehr zeitgemäß. Um ins Kinderzimmer zu kommen, muss man durchs Bad gehen. 2017 wurden Probleme mit den Balkonanlagen festgestellt. Danach wurde zudem bekannt, dass eine Sanierung des Gebäudes sehr teuer werden würde.

Wie es nun mit dem Hochhaus weitergeht, ist noch nicht entschieden.