• Symbolbild © dpa

    Symbolbild © dpa

Helios-Klinikum Aue schließt Corona-Ambulanz

Zuletzt aktualisiert:

Die Corona-Ambulanz am Helios Klinikum Aue stellt ihren Betrieb ein. Bisher hatte das Krankhaus eine Ausnahmegenehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung. Die sei jetzt ausgelaufen, sagte Klinikgeschäftsführer Marcel Koch. Mit den zurückgegangenen Fallzahlen könnten jetzt auch Haus-, Kinder- und HNO-Ärzte die Betreuung der Patienten übernehmen.

Die Ambulanz war seit Ende Februar in Betrieb. 5.000 Abstriche wurden in der Zeit genommen. Außerdem hat das mobile Testteam weitere 1.700 Abstriche durchgeführt.