• Postplatz in Görlitz. Foto: kmk

    Postplatz in Görlitz. Foto: kmk

Fußgänger geht mit Knüppel auf Autofahrer in Görlitz los

Zuletzt aktualisiert:

Ein Streit am Görlitzer Postplatz ist eskaliert. Ein betrunkener Fußgänger soll zunächst einen Autofahrer beschimpft und beleidigt, dann einen Knüppel geholt und ihn bei einem Gerangel verletzt haben. Gegen den 58-Jährigen wird ermittelt. Der 52-jährige Autofahrer, der sich schützend vor seinen Wagen gestellt hatte, wurde ins Krankenhaus gebracht.  

Die Polizeimeldung im Wortlaut: 

Während ihrer Streife ist zwei Polizisten am Donnerstagnachmittag eine körperliche Auseinandersetzung in Görlitz aufgefallen. Die Beamten schritten ein und nahmen einen Tatverdächtigen vorläufig fest. Was war geschehen? Offenbar parkte ein 52-Jähriger mit seinem Pkw am Postplatz, als ihn ein 58-jähriger Fußgänger durch die offene Fensterscheibe beschimpfte und beleidigte. Anschließend holte der Ältere einen Knüppel und lief erneut auf das besagte Auto zu. Der Angegriffene stellte sich schützend vor sein Gefährt und es kam zu einem Gerangel. Bei diesem erlitt der 52-Jährige Verletzungen, welche im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der tatverdächtige Deutsche stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab umgerechnet 1,84 Promille. Der Beschuldigte sieht sich nun mit dem Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung konfrontiert.