FSV Zwickau verschenkt Testspielerfolg gegen Jena

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat einen Sieg im Testspiel gegen den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena verschenkt. Trotz zweimaliger Führung kamen die Westsachsen am Samstag nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. Yannik Möker (37. Minute) brachte die überlegenen Gastgeber mit einem abgefälschten Nachschuss in Führung, nachdem sein Freistoß zunächst in der Mauer gelandet war. Dann nutzte Jan Dahlke (51.) einen Fehler der FSV-Abwehr zum Ausgleich. Der eingewechselte Dominic Baumann (75.) erhöhte erneut für die Sachsen. Doch Jena bekam dank eines Fouls von Adam Susac im Sechszehner einen Strafstoß, den Rene Lange (87.) sicher zum Endstand verwandelte.

Zwickau bestimmte über weite Phasen das Spiel, haderte aber beim Abschluss. In der 68. Minute scheiterte der FSV durch Can Coskun zum dritten Mal am Aluminium. Doch auch die Thüringer hatten ihre Möglichkeiten. Burim Halili (83.) scheiterte per Kopfball an der Querlatte. Der am Freitagabend verpflichtete Neuzugang Jan Löhmannsröben stand am Samstag sofort in der Startelf der Westsachsen, wurde aber zur Halbzeit ausgewechselt. Er war der neunte Neuzugang der Schwäne für die kommende Saison. (dpa)