FSV und ESV Lok Zwickau im Pokal gefordert

Zuletzt aktualisiert:

Gleich mit zwei Teams ist Zwickau am Wochenende in der dritten Runde des Fußball-Sachsenpokals vertreten. Drittligist FSV Zwickau gilt am Samstag beim Vertreter der Landesklasse, Bornaer SV, als klarer Favorit. Bis auf die Langzeitverletzten Johannes Brinkies, Noel Eichinger, Till Streller und Yannik Möker sind alle Spieler fit. Nach seiner Verletzungspause soll auch Stürmer Lukas Krüger wieder zum Einsatz kommen. Anpfiff für die Partie in Borna ist 13 Uhr.

Am Sonntag hat dann der ESV Lok Zwickau zu Hause seinen großen Auftritt. In der Partie gegen den Großenhainer FV, der in der Sachsenliga bislang noch ungeschlagen ist, sind die Marienthaler nur Außenseiter. "Trotzdem wollen wir das Spiel lange offen halten und versuchen, eine Runde weiterzukommen", sagte Trainer Silvio Herbst. Anstoß auf dem Sportplatz in Marienthal ist am Sonntag 15 Uhr.