• Zum Test gegen Bayreuth letzte Woche saßen rund 500 Zuschauer auf der Haupttribüne. Im Vordergrund: Morris Schröter und Johannes Golla (v.l.) © imago images/ Kruczynski

    Zum Test gegen Bayreuth letzte Woche saßen rund 500 Zuschauer auf der Haupttribüne. Im Vordergrund: Morris Schröter und Johannes Golla (v.l.) © imago images/ Kruczynski

FSV-Test gegen Würzburg abgesagt - dafür am Mittwoch gegen Meuselwitz

Zuletzt aktualisiert:

Das für Dienstagabend (18:00 Uhr) geplante Testspiel des FSV Zwickau gegen die Würzburger Kickers kann nicht stattfinden. Wie der Drittligist mitgeteilt hat, gebe es einen positiven Corona-Fall in den Reihen der Würzburger.

"Der betroffene Spieler zeigt keinerlei Symptome und hat sich umgehend in Quarantäne begeben. Das für heute geplante Testspiel beim FSV Zwickau wurde dennoch – in Abstimmung beider Vereine – sicherheitshalber abgesagt", heißt es in einer Mitteilung auf der Homepage der Würzburger. "Wir arbeiten aktuell unter Hochdruck an einem Ersatzgegner und informieren darüber, sobald Klarheit herrscht", twitterte Drittligist Zwickau.

Eigentlich sollte das Vorbereitungsspiel auch ein weiterer Testlauf für den Saisonstart mit Zuschauern sein. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie waren wieder Stehplätze geplant. Dafür wollte der FSV den Fanblock E5 öffnen.

Update 14:29 Uhr: Kurzfristig hat der FSV Zwickau für den morgigen Mittwoch (10.09) einen Ersatz gefunden und testet um 18 Uhr in der GGZ-Arena gegen Regionalligist ZFC Meuselwitz. Die bereits erworbenen Tickets für das Spiel gegen Würzburg behalten für das Spiel gegen Meuselwitz ihre Gültigkeit.