• Foto: Archiv (kmk)

    Foto: Archiv (kmk)

Friedensfest in Ostritz

Zuletzt aktualisiert:

Ostritz zeigt wieder ein klares Zeichen gegen Rechts und für Demokratie und Weltoffenheit. Die Neißestadt ist heute und morgen Gastgeber für das schon traditionelle Friedensfest. Wegen der Corona-Auflagen haben sich die Veranstalter   etwas Besonderes einfallen lassen. 

Sie teilen den Marktplatz in Ostritz in Viertel ein, z.B.  ein  Bildungs- und ein Chill-out-Viertel. So können die Abstandsregeln eingehalten werden. Den Besuchern wird ein abwechslungsreiches Programm geboten,  "Keimzeit" spielt, Liedermacher Felix Meyer tritt auf. Es wird Filmbeiträge geben,  Vorträge, Ausstellungen, Kunstaktionen und Musik.

Nazis wollten sich an diesem Wochenende wieder in Ostritz treffen. Das  sogenannte Schild- und Schwerfestival wurde aber kurzfristig abgesagt, unter anderem wegen der Auflagen des Ordnungsamtes.